Home
www.balafon.de

                                                                                                                                                       

Balafon-Manufaktur
Bau & Verkauf
Restauration & Stimmservice
                                                                                                                                                       

Kunstvolle Handarbeit von
Yaw Momo WW

Den Klanghölzern eine Form geben und gleichzeitig den gewünschten Ton, Oberton und optimales Schwingungsverhalten erreichen. Naturgewachsene Hohlkörper, so genannte Kalebassen, die als Resonatoren den Ton verstärken, den Klanghölzern in der Tonhöhe anpassen. Membranen, welche eine zusätzliche, surrende und zirpende, typisch afrikanische Klangkomponente erzeugen, an den Resonatoren anbringen. All dieses, zusammengefügt in einem aus Holz modellierten Rahmen, gehalten von Haut, Leder und Schnur, ist das Balafon, ein faszinierendes Musikinstrument und Kunstobjekt.

"Den Materialien wieder Leben und Kraft zu verleihen, das ist mein Wunsch."
Yaw Momo WW

So entstehen übers Jahr im M.Atelier von Yaw Momo WW eine geringe Anzahl besonderer Balafone, wovon hier einige zu sehen sind.

Die Stimmung der Klanghölzer ist obertonrein und ausgehend von 440 Herz.
Auf Wunsch 442 oder 443 Herz

Linkshänderinnen und Linkshändern freundlich gesonnen, denn das Balafon ist beidseitig bespielbar

                                                                                                                                                       

Das pentatonische Balafon
                                                                                                                                                       
 


Foto: Wevers

aus Padouk, in der Bauart der Birifor aus Nordghana,
B 115 x H 50 x T 60 cm, mit 14 Klangplatten G A c d e g a c' d' e' g' a' c'' d''
Mit aufgesteckten Fußverlängerungen hochgestellt, lässt es sich wunderbar im Stehen spielen


   
Foto: Wevers

aus Robinie, in der Bauart der Birifor aus Nordghana,
B 115 x H 50 x T 60 cm, mit 14 Klangplatten G A c d e g a c' d' e' g' a' c'' d''

 


Foto: Wevers


aus Lirra, in der Bauart der Birifor aus Nordghana,

B 115 x H 50 x T 60 cm, mit 14 Klangplatten G A c d e g a c' d' e' g' a' c'' d''

Mit aufgesteckten Fußverlängerungen hochgestellt, lässt es sich wunderbar im Stehen spielen

 

 


Foto: Wevers

aus Honduras Palisander, in der Bauart der Birifor aus Nordghana,
B 115 x H 50 x T 60 cm, mit 14 Klangplatten G A c d e g a c' d' e' g' a' c'' d''



Foto: Wevers

aus Lirra, in der Bauart der Bobo aus Burkina Faso,

B 130 x H 55 x T 60 cm, mit 19 Klangplatten E G A c d e g a c' d' e' g' a' c'' d'' e'' g'' a'' c''' d'''
 

 


Foto: Wevers

 

aus Robinie, ein Bass-Balafon in der Bauart der Birifor aus Ghana,

B 130 x H 80 x T 80 cm, mit 14 Klangplatten G' A' C D E G A c d e g a c' d'
 

 


Foto: Wevers

 

aus Lirra, ein Bass-Balafon-Anbau

B 80 x H 75 x T 78 cm, mit 6 Klangplattenen E' G' A' C D E

zusammengestellt mit einem Balafon aus Lirra, in der Bauart der Birifor aus Nordghana, B 115 x H 50 x T 60 cm, mit 14 Klangplatten G A c d e g a c' d' e' g' a' c'' d''
 

Beide Instrumente sind mit aufgesteckten Fußverlängerungen hochgestellt, so lässt es sich wunderbar im Stehen spielen.
Beide Instrumente sind mit abgenommenen Fußverlängerungen einzeln zu transportieren.

 

                                                                                                                                                       

 

Das chromatische Balafon
                                                                                                                                                       
 

 

Foto: Wevers

 

 

Foto: Wevers

aus Padouk, in der Bauart der Birifor aus Nordghana,
B 115 x H 50 x T 60 cm, mit 38 Klangplatten, chromatisch,  e bis zum f '''

Beide Instrumente sind mit aufgesteckten Fußverlängerungen hochgestellt, so lässt es sich wunderbar im Stehen spielen.
Beide Instrumente sind mit abgenommenen Fußverlängerungen einzeln zu transportieren.

 

 

                                                                                                                                                       

 

Details

                                                                                                                                                       

 

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Querstäbe mit M Atelier Logo

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Querstäbe mit M Atelier Logo

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Querstäbe mit M Atelier Logo

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Querstäbe mit M Atelier Logo

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Säulen

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Säulen

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Säulen

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Säulen

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Säulen

Foto: Wevers

 

Rahmen-Säule mit verzierter Kalebasse

Foto: Wevers

 

Rahmen-Säule mit Stein (Tiegerauge)

Foto: Wevers

 

Oktaven-Markierung auf dem Klangholz

Foto: Wevers

 

Schnitzarbeiten: Rahmen-Querstab mit verzierter Kalebasse

Foto: Wevers

                                                                                                                                                       

 

Vier Holzarten

                                                                                                                                                       

 

Robinie (Robinia pseudoacacia) oder auch Silberregen genannt, ist eine wunderbare Alternative zum Tropenholz. Sie wächst auch hier bei uns, hauptsächlich aber in Süd-Ost-Europa. Ihre Härte, Dichte und Elastizität sind beste Vorraussetzungen für sehr guten Klang.
http://de.wikipedia.org/wiki/Robinie

 

Padouk (Pterocarpus soyauxii), wegen der wunderschönen rot-braunen Farbe auch Korallenholz genannt, gehört zu den im Handel erhältlichen Hölzern, mit den wohl besten Klangeigenschaften.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pterocarpus

 

Honduras-Palisander (Dalbergia stevensonii) oder auch Honduras rosewood genannt, gehört zu den im Handel erhältlichen Hölzern, mit den wohl besten Klangeigenschaften.
http://de.wikipedia.org/wiki/Palisander

 

Lirra, so wird das Holz, das zum Balafonbau bei den Birifor in Nordghana verwendet wird, genannt. Es ist afrikanischer Palisander (Pterocarpus erinaceus) oder auch African rosewood, und es steht dem Honduras-Palisander in keiner Weise nach. Nur, wie der ghanaischer Balafonlehrer Edmund Dorwana Tijan berichtet, ist dieses Holz im eigenem Lande kaum noch zu finden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pterocarpus_erinaceus

 

                                                                                                                                                       

 Verkauf
Manufaktur aus dem Atelier von Yaw Momo WW
                                                                                                                                                       

Zum Beispiel: Der Preis für ein Balafon C-Pentatonik,
mit 14 Klanghölzern aus Robinie (Tonumfang: G - d''), obertonrein gestimmt,
inklusive Schlegel
Je nach Ausführung der künstlerischen Schnitzarbeiten ab 1300,- €


Schlegel, traditioneller kräftiger Stiel mit gewickelter Kautschuk-Kugel
Paar 30,- €


Schlegel, leichter Bambus- oder Buche-Stiel mit Kork-Kugel und Stoffbezug
Paar 30,- €


Fußverlängerung Set
Je nach Ausführung der künstlerischen Schnitzarbeiten ab 100,- €


Verkaufsvermittlung:
restaurierte und gestimmte ältere Balafone aus Afrika
ab 800,- €

                                                                                                                                                       

Restauration & Stimm-Service
                                                                                                                                                       

Vielleicht hast Du anderweitig ein Balafon gekauft und bist mit dem Klang oder dem Zustand des Balafons nicht zufrieden.

Momo kann es für dich in seinem Atelier überarbeiten.

Zum Beispiel:
- Klanghölzer und Kalebassen nach- oder umstimmen -
- gebrochene Klanghölzer ersetzen -
- gebrochenen Rahmen reparieren -
- zerbrochene Kalebassen ersetzen -
- Holzwurm- und Mottenbefall mit Hitze behandeln -
 

   
Diese Balafone hat Momo in seinem M.Atelier restauriert und gestimmt, sie stammen aus Burkina Faso
 Fotos: Wevers

Bist Du mit der Stimmung deines Balafons nicht zufrieden, oder möchtest Du, dass die Stimmung deines Balafons zu der Stimmung anderer Instrumente passt, lasse es im M.Atelier von Momo in die gewünschte Stimmung bringen.

                                                                                                                                                       

 Info & Bestellung:

Nicht gespeichertes Projekt
A   T    E    L    I    E    R
A f r o ~ P e r c u s s i o n
BALAFON
Musik - Unterricht - Bau

Yaw Momo Werner Wevers, Lilienthaler Straße 17, D 28215 Bremen
Telefon & Fax 04 21 - 37 34 89, Mobil 0170 555 8378

Werner.Wevers@gmx.de

                                                                                                                                                       

Home
www.balafon.de